Geschichte – die Folgejahre

Die Folgejahre <Die Anfagsjahre>

In den Jahren 1969/70 wurde die Trachtengruppe wieder aktiver. Mit dem Thema "St. Märgener Bauernhochzeit" gestaltete sie 1971 mehrere Heimatabende. Im selben Jahr wirkte sie außerdem bei "Frohe Klänge aus dem Schwarzwald", einer Produktion des ZDF, mit.
Bis zu dieser Zeit war die Trachtengruppe lediglich eine lose Vereinigung junger Menschen, ohne die vereinstypischen Strukturen. Dies änderte sich erst im Jahre 1974, als eine Vorstandsschaft gebildet wurde.
Im Jahre 1978 feierte die Trachtengruppe ihr 20-jähriges Bestehen mit einem St. Märgener Abend in der vollbesetzten Turnhalle St. Märgen. Dieser Abend wurde von der Breitnauer Bauernbühne mit einem heiteren Theaterstück, einer Abteilung der Glashütter Trachtenkapelle sowie von der Trachtengruppe selbst gestaltet.
1983, im Jahr des 25-jährigen Jubiläums, gab sich die Trachtentanzgruppe erstmals eine Vereinssatzung mit dem Antrag auf Eintragung ins Vereinsregister.
Ihr 25-jähriges Bestehen feierte die Trachtengruppe in Verbindung mit dem Kreistrachtenfest des Bund Heimat und Volksleben in St. Märgen. Die Feierlichkeiten umfassten neben dem Festbankett, welches von vielen Vereinen aus dem Ort und der Umgebung mitgestaltet wurde, einen großen Tanzabend mit der "Golden Showband". Der Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten stellte der große Festzug, an dem viele Trachtengruppen und Trachtenkapellen teilnahmen, sowie der Bunte Abend mit der Münchner Stimmungskapelle "Isarexpress" dar.

Die Trachtengruppe bei einem Festzug

Bei der Feier, anlässlich des 2000 jährigen Bestehens der Stadt Straßburg im Jahr 1988, stellte die Trachtengruppe die St. Märgener Tracht mit dem Schäppel vor. Ein Jahr darauf verließ der langjährige 1. Vorsitzende Josef Kaltenbach, sehr zum Bedauern des Vereins, die Trachtengruppe.
Im Folgejahr trat die Trachtengruppe insgesamt bei 6 Heimatabenden auf, wovon 5 in St. Märgen stattfanden. In den Jahren 1990 und 1992 gönnte sich der Verein jeweils zwei besondere Jahresausflüge zum einen eine Kreuzfahrt nach York in Großbritannien und zum anderen auf die Insel Korsika.
Die Trachtengruppe nimmt immer wieder an Festzügen teil. So fast jährlich bei den Kreistrachtenfesten des Bund Heimat und Volksleben, aber auch bei anderen Veranstaltungen, wie der 900 Jahr Feier unserer Nachbargemeinde St. Peter im Jahre 1993, oder beim Festzug des Cannstadter Volksfestes auf dem Wasen in unserer Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Trachtengruppe bei der grünen Woche in Berlin

In den letzten Jahren war die Trachtengruppe öfters bei Veranstaltungen weit außerhalb der Region vertreten. So verhilft sie St. Märgen und seiner Tracht weit über die Grenzen des Ortes hinaus zu Bekanntheit. Im Jahre 1999 reisten die Mitglieder des Vereins zur Grünen Woche nach Berlin, und 2005 absolvierten sie einen Auftritt beim Oktoberfest in Oberstdorf. Als 2002 der Landkreis Breisgau Hochschwarzwald einer Einladung aus Saignelégier (Schweiz) zum „Marché-Concours national des chevaux“ folgte, half die Trachtengruppe bei der Vertretung unseres Landkreises, und genoss zusammen mit vielen weiteren Vereinen unserer Heimat die regionalen Delikatessen.
Neben vielen Auftritten in der weltlichen Gemeinde tritt die Trachtengruppe auch in der kirchlichen Gemeinde in Erscheinung. In den vergangenen Jahren gestaltete sie stets die Erntedankkrone, und wohnte mehreren Priesterjubiläen bei, zuletzt auch der Priesterweihe von Pater Martin, dem derzeitigen Priester der Gemeinde St. Märgen.
Durch den Vereinsbeitritt einiger neuer Mitglieder im Jahre 2002, konnte die Trachtengruppe ihr Repertoire um eine neue Tätigkeit erweitern. Seither wird das Publikum nicht nur durch Tänze und Brauchtumsdarbietungen, sondern auch mit Glockenspiel unterhalten.

Winterheimatabend in der Goldenen Krone

Seit einer Änderung der Vereinssatzung bei der Generalversammlung im Jahre 2003 hat die Trachtentanzgruppe zwei gleichberechtigte 1. Vorsitzende. Die Ämter werden seitdem von Markus Saier und Christian Schwer pflichtbewusst geführt. Zwei Jahre später folgte die, in der Vereinsgeschichte erste eigene Homepage im Internet.
Nach der Wiedereröffnung der Goldenen Krone in St. Märgen gestaltete die Trachtengruppe im Winter 2006 erstmals einen Winterheimatabend. Bei dieser Veranstaltung wurden neben Tänzen, auch althergebrachtes Handwerk, wie Strohschuhe und Nudeln machen gezeigt. Dabei handelte es sich vornehmlich um Brauchtum welches während des langen Winters im Schwarzwald durchgeführt wurde.

<Die Anfangsjahre>